Schneller, einfacher, teurer: fünf Fakten zum neuen Bentley Continental GTC

Der britische Hersteller brachte das schnellste Cabriolet auf dem russischen Markt auf den Markt – Bentley Continental GT Convertible.Bis Ende 2018 schenkte Bentley der Marke ein Weihnachtsgeschenk: Das lang erwartete Update des Luxus-Bentley Continental GTC Cabrio kam auf den Markt. Es ist unwahrscheinlich, dass in Russland mehr als ein Dutzend Exemplare verkauft werden, aber das Phänomen der Convertible-Version für Bentley-Besitzer war ein Ereignis – einige russischsprachige Clubmitglieder flogen zum ersten Mal nach München.

Das Design und die Füllung des Cabriolets waren jedoch keine Offenbarung: Sie sind absolut identisch mit dem Bentley Continental GT-Coupé der dritten Generation, dessen Weltpremiere letzten September auf der IAA in Frankfurt stattfand. Die Inspiration für den Continental GT war das Konzeptfahrzeug EXP 10 Speed 6, das später auch zum Gig wurde.

Continental GT Convertible-Kunden können aus 17 Karosseriefarben wählen. Jede der Farbtöne kann eine der sieben Farben des Daches auswählen, und die äußeren und inneren (diese acht) Farben können variieren. Eine wichtige Verbesserung war das einzigartige Z-Faltdachsystem. Dank der verbesserten Mechanik sowie der akustischen Behandlung der Kabine sank der Geräuschpegel beim Fahren mit Reisegeschwindigkeit um 3 dB gegenüber dem Vorgänger. Um das Dach zu falten, dauert der Continental GTC 19 Sekunden. Dies ist bei Geschwindigkeiten unter 50 km / h möglich.

Leave Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook
Twitter
Instagram